zurück zur Therapien-Übersicht

Blutegel-Therapie

Blutegel werden schon seit Jahrtausenden zur Therapie verwendet . Die Blutegel werden auf die Haut aufgesetzt und saugen sich mit Blut voll. Gleichzeitig geben sie drei verschiedene Substanzen ab, die an Ort und Stelle blutverdünnend, antibiotisch, entzündungshemmend und flüssigkeitsabführend wirken. Dieses entspricht einem sehr sanften und langsamen Aderlaß.

Um mit den flinken Tierchen umgehen zu können, ist unser Personal speziell geschult. Bei korrekter Anwendung dieser Tiertherapie sind keinerlei Gefahren zu befürchten!

 
Indikationen

  • Hörsturz
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Bestimmte Thrombosen
  • Oberflächliche Venenentzündung
  • Akuter Gichtanfall
  • Infektionen: infizierte Insektenstiche
  • Furunkel, u.a.
  • Gelenkarthrosen
  • Augenerkrankungen
  • Begleitend bei Menstruationsstörungen und Unfruchtbarkeit
  • In der Sporttraumatologie

zurück zur Therapien-Übersicht